Warum überleben so wenig Kosmetik-Start-ups?

Seifen schneiden von Hand Manufaktur

Weil man alles alleine machen möchte!

Viele starten in der heimischen Küche, vielleicht haben die Gründer*innen noch ein Zimmer nur für die Produktion. Das reicht auch erstmal völlig aus. Nebenher machen sie noch die Werbung, betreuen die Social Media Kanäle, fakturieren die Bestellungen und packen individuelle und handgeschriebene Dankeskarten dazu, bevor alles mit der Familienkutsche noch schnell zur Post gebracht wird, die direkt neben dem Supermarkt ist, wo man eh noch hin wollte.
Das funktioniert nur, solange man wenig Kunden hat. Wenn das Produkt gut ist, häufen sich die Bestellungen, dadurch muss man mehr produzieren und hat weniger Zeit für die anderen Anliegen. Man kommt ins Schwimmen und das Unternehmen kollabiert.
Es sei denn, man umgibt sich mit Helfern. Das können Mitarbeiter sein, die die Produktion übernehmen oder das Marketing. Dafür muss man aber gehörig in Vorleistung gehen, denn diese Mitarbeiter müssen erstmal gefunden und dann eingearbeitet werden. Dafür muss man Einiges investieren. Und ganz ehrlich, die Verwaltung der Mitarbeiter, Löhne, Krankenkasse, Betreuung, Umkleiden usw. damit wird die Arbeit nicht gerade weniger. Diesen Schritt schaffen viele junge Unternehmen leider nicht und verschwinden relativ schnell wieder in der Versenkung. Was für eine Schande!
An diesem Punkt standen wir auch, aber wir haben den Schritt gewagt und sind von der Selbstständigkeit ins Unternehmertum gewechselt. Wo ist da der Unterschied? Selbstständige gehen davon aus, dass sie in ihrem Metier die Besten sind, Unternehmer*innen lassen die Besten für sich arbeiten!
Wir möchten Start-ups die Möglichkeit bieten, sich wieder auf die interessanten Dinge wie Werbung, Marketing und Verkauf zu konzentrieren, während wir die Handarbeit übernehmen. Das ist deutlich günstiger, als sich eine eigene Produktion anzuschaffen. Wir haben die Mitarbeiter*innen, wir haben die Maschinen und vor allem haben wir das Know-How, denn wir standen selbst genau an diesem Punkt!
Melde Dich bei uns, wenn wir gemeinsam Dein Start-up zum Unternehmen machen wollen. Gib Deine Produktion ab und kümmere Dich um den spannenden Teil. Lass Dein Einhorn entstehen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.